Moving Art Images | Hygiene Konzept während der Corona Pandemie
24812
page-template-default,page,page-id-24812,woocommerce-demo-store,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Hygiene Konzept für den Infektionsschutz während der Corona Pandemie

Stand: 25.08.2020

Das nachfolgende Konzept richtet sich an alle Teilnehmer die ein Fotoshooting bei Andreas Lied (Moving Art Images) gebucht haben.

Die Vorgaben sind verpflichtend und werden durch Andreas Liedl und das Team überwacht.

1. Anmeldung bei einem Fotoshooting:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über unser Buchungssystem. Barzahlungen können nicht angenommen werden.

Vom Shooting grundsätzlich ausgeschlossen sind:

– Personen die selbst Corona positiv getestet wurden
– Personen, die in den letzten 14 Tagen mit Corona positiv getesteten Personen in Kontakt waren – Personen die auch nur geringe Anzeichen einer Erkältung / Erkrankung aufweisen
– Personen mit chronischen Erkrankungen der Atemwege

2. Belüftung

Während und zwischen den Shootings wird stets für eine ausreichende Belüftung des Studios gesorgt.

In den Wintermonaten wird durch eine zusätzliche kurze Pause nach jedem Shootingslot / Block Stoßgelüftet.

3. Aufenthalt und Eintritt ins Studio:

Der Aufenthalt im Studio ist stets nur den jeweiligen Teilnehmern des Slots / Blocks und der entsprechenden Assistenten, sowie der Studioleitung gestattet. Je nach räumlicher Aufteilung und Einhaltung von Abständen können die Teilnehmer des vorangegangen Shooting-blocks separiert die Bildauswahl vornehmen bzw. sich die Teilnehmer vor ihrem Shooting warm machen, die zulässigen maximalen Anwesenheitszahlen dürfen dabei nicht überschritten werden und ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter muss dabei stets eingehalten werden.

4. Mindestabstand

Alle Personen im Studio und in den Räumlichkeiten  sind dazu verpflichtet, stets mindestens 1,5 Meter Sicherheitsabstand zu wahren.

Auf physische Kontakte wird auf Möglichkeit weitgehend verzichtet.

5. Mund-Nasen-Schutzmaske:

Wir weisen alle Teilnehmer darauf hin, dass sie gesetzlich dazu verpflichtet sind beim Eintreten und Verlassen des Studios, sowie beim Gang zur Toilette einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. (Bezüglich des Mund-Nasenschutzes gelten die Regeln des jeweiligen Bundesland.) Aus Gründen des Desinfektionsschutzes bitten wir alle Teilnehmer darum das stets ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird wenn kein 1,5 Meter Abstand mehr gehalten werden kann.

6. Desinfektion:

Bei Betreten des Studios müssen sich alle Teilnehmer unter Wahrung des Mindestabstandes die Hände desinfizieren.

7. Weiteres:

Nach jedem Slot bzw. Wechsel muss die Pole vollständig desinfiziert werden.

Gruppenbilder/ Gruppenposen sind derzeit leider nicht möglich.

Nach den Empfehlungen der American Circus Educators Assosiation bitten wir alle Teilnehmer, die über eigenes, professionelles Luftakrobatik Equipment verfügen (z.B. Firetoys) vorerst ihr eigenes Gerät (Aerial Hoop / Aerial Silk / Aerial Hammock)  mitzubringen. Selbstverständlich werden mitgebrachte Geräte nur vom Besitzer genutzt, was dem Eigenschutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus dient.

Die Schüler, die kein eigenes Gerät mitbringen können, wird ein eigenes desinfiziertes Gerät zur Verfügung gestellt.

Packliste:

– eigener Lappen für die Pole
– Gripmittel falls erforderlich (Pole)
– Mund-Nasen-Schutz-Maske
– ggf. erweitertes Equipment, dass ihr gerne verwenden möchtet (Yoga-Blöcke, …)

Schau dir unsere nächsten Events an!! Ausblenden